Loire

Entlang der Loire

Reise an die Loire

Das Loire-Tal beginnt in Orléans und erstreckt sich dann über die Städte Blois, Amboise, Tours, Saumur und Angers bis an die Atlantikküste im Westen Frankreichs. Diese Region wird auch der "Garten Frankreichs" genannt und schon die französischen Könige waren von dieser wunderschönen Region, die Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist, begeistert und haben hier zahlreiche Jagdschlösser und Residenzen gebaut.  Ihren Ursprung hat die Loire jedoch schon im französischen Zentralmassiv und sie schlängelt sich dann zuerst Richtung Norden bevor sie weiter gen Westen fließt.

Gehen Sie mit uns auf eine Reise an die Loire, entlang der historischen Straße im Tal der Könige


Das erste Schloss im Loire-Tal ist Sully-sur-Loire, westlich von Blois, das Ende des 14. Jahrhunderts erbaut wurde und eine typische mittelalterliche Festung mit Türmen, Bergfried und Wassergräben ist.

In bzw. bei Blois gibt es gleich drei Schlösser: Das Königgschloss mitten in Blois, in dem mehrere Könige und Königinnen gelebt haben, sowie Chambord, das größte und glanzvollste französische Renaissanceschloss mit weitläufigem Park und Wald, und Cheverny, das mit großartigem Mobiliar eingerichtet ist. Cheverny war auch die Vorlage für das "Schloss Mühlenhof" in der beliebten Comic-Serie "Tim und Struppi" des belgischen Autors "Hergé".

Weiter geht es Richtung Amboise und auf halber Strecke ist das Schloss Chaumont sur Loire, von dem aus Sie eine schöne Aussicht auf das Loire-Tal, und zu dem auch ein landschaftsgärtnerisch gestalteter Park gehört, ind em jedes Jahr ein internationales Gartenfestival stattfindet.

In Amboise haben Sie wieder die Wahl zwischen mehreren Schlössern: Schloss Amboise, das ebenfalls eine Zeitlang königlicher Wohnsitz war, Schloss Clos Lucé, in dem der italienische Erfinder und Maler Leonardo da Vinci seine letzten Lebensjahre verbracht hat und der in der Kapelle von Schloss Amboise beerdigt ist. Ein weiteres Schloss ein paar Kilometer südlich von Amboise ist das Wasserschloss Chenonceau, das nach Versailles das meistbesichtigte Schloss Frankreichs ist. Noch ein bisschen weiter ist Schloss Loches in der gleichnamigen Stadt, die zu den schönsten befestigten Städten Frankreichs zählt.

In der Nähe von Tours gibt es ebenfalls verschiedene Schlösser: Das Renaissanceschloss Villandry, das vor allem durch seine schön angelegten terrassenförmigen Gärten bekannt ist.  Ein weiteres Sschloss ist Azay-le-Rideau, das auf einer kleinen Insel auf dem Fluss Indre liegt. Das Schloss Langeais wurde über mehrere Epochen gebaut und erweitert und hat sowohl einen alten Bergfried als auch ein Schlossgebäude mit zwei Facetten: Feudal zur Stadt und im Renaissancestil zur Hofseite.

Die Stadt Chinon ist von einer Festung dominiert, von der aus Sie einen herrlichen Blick über die Stadt und die Landschaft haben, und in der sich 1429 Johanna von Orléans und der zukünftige König Karl VI. getroffen haben.

Wenn Sie weiter Richtung Saumur fahren kommen Sie an der Abtei von Fontevraud vorbei, die eine der größten Klosterstädte Europas ist. Auf dieser Strecke liegt ebenfalls das Schloss von Brézé, in dem Sie nicht nur das Schloss (noch heute bewohnt) sondern auch eine unterirdische, weltweit einzigartige Felsanlage besichtigen.

Nun erreichen wir Saumur, das von seinem Schloss dominiert wird, das Ende des 11. Jahrhunderts gebaut wurde und eine bewegte Geschichte hatte: Festung, Lustschloss, Gefängnis und Waffen- und Munitionslager. Heute beherbegt das Schloss das städtische Museum. Wenn Sie Pferde und / oder die Reitkunst mögen, sollten Sie in Saumur auch den Cadre Noir, die staatliche Reitschule, besuchen.

Sie möchten noch ein bisschen weiter fahren? Dann kommen Sie am Schloss Brissac vorbei, das inmitten eines weitläufigen, romantischen Parks liegt. Dies ist auch eines der wenigen Schlösser Frankreichs, das seit mehr als 20 Generationen von der selben Familie bewohnt, beschützt und verschönert wird.

In Angers können Sie die mittelalteriche Festung mit ihren 17 Türmen und der Gartenanlage innerhalb der Festungsmauern besichtigen.

Nun kommen wir am Endpunkt der Reise an: Nantes. Hier ist das letzte Schloss der Schlösser des Loire-Tals, das im 15. und 17. Jahrhundert aus Granit und sandhaltigem Kreidefels gebaut wurde.

 

Ausser diesen genannten Schlössern gibt es an der Loire natürlich noch andere, kleinere Schlösser und Sehenswürdigkeiten. Es gibt auch viele Weingüter und Weingenossenschaften und es besteht vielerorts die Möglichkeit zu Weinproben der roten und weißen Rebsorten des Loire-Tals. Unsere Gastgeber kennen sich in ihrer Region bestens aus und geben Ihnen gerne zahlreiche Tipps für die Planung Ihres Urlaubs an der Loire.

Wir haben Unterkünfte an verschiedenen Orten des Loire-Tals im Programm: Handverlesene Bed & Breakfast nahe Amboise, B&B in Tours, sowie Gästezimmer in Chinon und B&B in Azay-le-Rideau, die den besonderen Rahmen für Ihren Urlaub an der Loire bieten.

Wenn Sie mit Kindern reisen, finden Sie bei uns auch viele Tipps für Ausflüge mit Kindern an der Loire.

Noch Fragen? Gerne beraten wir Sie: anfrage@bed-breakfast.de.
Ihre Susanne Weichselberger und Ihr Bed & Breakfast Team




Google +