Charles Dickens

Eintrag von gb am 26 November 2013 | 0 Kommentare

Tags: , , , ,

London ist ja keineswegs eine reine Freude. Neben den berühmten Postkartenmotiven, die man als Tourist auch höchstpersönlich knippsen möchte, neben den schicken Shops, den Festivals, den royalen Ereignissen ist die englische Hauptstadt wie jede andere Metropole auch voller Schattenseiten, Armut und Krankheit. Der nur 58 Jahre alt gewordene Schriftsteller Charles Dickens schilderte das Leben der sozial benachteiligten Londoner schon um 1830. Er kam ja selbst aus dem Hafenviertel und musste mit seiner Mutter und sieben Geschwistern um das Überleben kämpfen, während sein Vater im Schuld-Gefängnis saß.

Charles Dickens, Foto aus WikipediaEr arbeitete sich vom Rechtsanwaltsgehilfen zum Parlamentsstenographen, von dort zum Journalisten und zum Herausgeber der Daily News und anderer Zeitungen hoch. Mit seinem Romanen "Oliver Twist", "Nickolas Nickleby" oder "David Copperfield" wurde Dickens zum erfolgreichsten Schriftsteller seiner Zeit. Heute zählt man seine Werke zur Weltliteratur. Dass er zu den meistgelesensten britischen Autoren gehört, erreichte er wohl nur, weil er zum Einem einfühlsam und poetisch soziale Mißstände schilderte, zugleich aber seine Geschichten mit Humor würzte, um sie verdaulich zu machen.

Charles Dickens starb 1870 an seinem zweiten Schlaganfall. Er hinterließ zehn Kinder und ein beträchtliches Vermögen. In diesem Jahr wurde sein 200ster Geburtstag gefeiert. Prinz Charles hat die Torte aufgeschnitten.

Dickens Grab kann man in der Poets´ Corner der Kathedrale Westminster Abbey besuchen, wo er zwischen vielen anderen berühmten Schriftstellern ruht. Und natürlich gibt es auch ein Charles-Dickens-Museum.

Bis auf seltene Ausnahmen nicht besuchen kann man leider Dickens Haus Gad´s Hill Place in Higham, Kent.

Und sollten Sie sich, angeregt von der Charles-Dickens-Spurensuche, abends mit einem seiner Bücher in ein gemütliches Bett legen mögen, dann können wir Ihnen eine unserer handverlesenen Bed & Breakfast-Unterkünfte anbieten. In vielen Stadtteilen Londons bieten freundliche Gastgeber, die wir alle persönlich kennen, Zimmer für Sie an. Ob mit edwardianischen Flair, ob mit WLAN, ob B&B mit Parkplatz, ob als B&B für Familien, ob als Alleinreisender nach London oder ein Boutique B&B für Paare: Bitte spazieren Sie durch unsere reichhaltige Auswahl (mit vielen Fotos und gründlichen Informationen). Und wenn Sie sich nicht sicher sind: Wir beraten Sie auch gern telefonisch!

 

 

 

 

Google +