Pop-up Restaurants in London

Eintrag von aw am 26 November 2013 | 0 Kommentare

Tags: , ,

Die britische Küche ist besser als ihr Ruf! Wenn Sie an England und gutes Essen denken, haben Sie möglicherweise noch eine "veraltete" Vorstellung und erinnern sich an "Plum Pudding" oder "Fish & Chips". Hier sind die Geschmäcker verschieden und es gibt auch Zeitgenossen, die diese britischen Spezialitäten gerne essen.

Aber in den letzten Jahren hat sich in England kulinarisch sehr viel getan, vor allem dank mittlerweile international bekannter Starköche wie Jamie Oliver oder Gordon Ramsay, die die britische Esskultur mit ihren kreativen und experimentellen Gerichten bereichern und verbessern. Im Zuge der Revolution der englischen Küche erfreuen sich sogenannte Pop-up-Restaurants immer größerer Beliebtheit. Was ist das?

Pop-up-Restaurants werden nur für kurze Zeit an interessanten Orten eröffnet, sie verbinden trendorientierte Esskultur mit modernem Livestyle, Ausstellungen oder muskalischen Veranstaltungen. Nur mit einer Reservierung vorab ist eine Teilnahme möglich, die Tickets sind immer ganz schnell ausgebucht. Improvisation ist wichtig und gewünscht bei diesem Konzept, da die Kochprofis für dieses temporäre Restaurant meist in einem öffentlichen Raum arbeiten. Das Konzept für diese Art von Veranstaltung entstand um die Jahrtausendwende und wird vor allem in großen Metropolen gepflegt, so auch in London.

Probieren Sie diese Art der fantasievollen Esskultur doch einmal in London aus und ziehen Sie sich abends in ein gemütliches Privatzimmer bei London B&B zurück. Wir bieten eine Vielfalt an Unterkünften: Von ruhig gelegen und bezahlbar, wie beispielsweise das gemütliche London B&B von Elisabeth in Streatham bis geschmackvoll und behaglich in zentraler Lage, wie die typisch britischen London B&B Zimmer von Sue in Hammersmith/Fulham. Gönnen Sie sich eine wohlverdiente Auszeit in London!

Google +