Anzeige der Einträge mit Tag 'Museum'

Charles Dickens

Verfasst von gb am 26 November 2013 | 0 Kommentare

Tags: , , , ,

London ist ja keineswegs eine reine Freude. Neben den berühmten Postkartenmotiven, die man als Tourist auch höchstpersönlich knippsen möchte, neben den schicken Shops, den Festivals, den royalen Ereignissen ist die englische Hauptstadt wie jede andere Metropole auch voller Schattenseiten, Armut und Krankheit. Der nur 58 Jahre alt gewordene Schriftsteller Charles Dickens schilderte das Leben der sozial benachteiligten Londoner schon um 1830. Er kam ja selbst aus dem Hafenviertel und musste mit seiner Mutter und sieben Geschwistern um das Überleben kämpfen, während sein Vater im Schuld-Gefängnis saß.

0 comments | Read the full post

Dennis Severs House

Verfasst von gb am 26 November 2013 | 0 Kommentare

Tags: , , ,

Während in London die Olympischen Spiele losgehen, hochmodern und digital aufbereitet, schlummert in derselben Stadt ein Haus aus dem 18. Jahrhundert. Dennis Severs´ House in der Folgate Street (Spitalfields) kann man nur entfernt ein Museum nennen: Es ist ein altes Bürgerhaus im Stil der vorviktorianischen Zeit, dessen 10 Zimmer so eingerichtet sind, als wäre die Familie, die dort lebte, gerade eben nach dem Frühstück aufgebrochen, um außerhalb ihren Bersorgungen nachzugehen. Das Frühstücksei steht noch auf dem Tisch, die Betten sind noch zerwühlt, das Kaminfeuer glimmt noch. Die Familie Jervis, die es nie gab, waren Hugenotten, Seidenweber.

0 comments | Read the full post

Google +