Auf den Spuren der kornischen Kamelie

Eintrag von gb am 20 April 2012 | 0 Kommentare

Tags: , , , ,

Bei einem Frühlingsurlaub in Cornwall sollten Sie sich den Anblick der prächtigen kornischen Kamelien auf keinen Fall entgehen lassen.

Wir zeigen Ihnen die Gärten, die Sie unbedingt besuchen sollten, um diese typisch kornische Blume kennenzulernen. Wir beginnen im Osten von Cornwall mit Mount Edgcumbe Gardens, wo sich die Nationale Kameliensammlung befindet – die einzige Anlage, die ganzjährig geöffnet ist. Als besonderes Andenken für Ihren Urlaub in Cornwall können Sie im Souvenirladen eine kornische Kamelie mitnehmen.

 

In westlicher Richtung (bei Torpoint) stoßen Sie auf den Anthony Woodland Garden, der einen 40 Hektar großen Wald neben dem malerischen Flussarm des Lyner und eine landesweite Sammlung japanischer Kamelien umfasst.

Caerhays Castle befindet sich an der Südküste Cornwalls zwischen St Austell und Truro. Die „Caerhays“ Kamelie hat wunderschöne blutrote-rosa Blüten, die später violett werden. Das Schloss war auch das ursprüngliche Zuhause der sogenannten „x Williamsii“ Kamelien, die um 1900 in China gesammelt wurden.

Mit der Autofähre King Harry können Sie zu Trelissick Gardens gelangen. Trellisick wurde vor fast 200 Jahren am Ufer des Fal-Flusses angelegt und wird heute wie viele Gartenanlagen vom National Trust verwaltet. Ganz in der Nähe stoßen Sie auf den ältesten Garten in Cornwall, Enys, der für seine Hasenglöckchen und seine atemberaubenden Kamelien berühmt ist – ein friedlicher Garten, ideal für einen entspannten Urlaubsbesuch.

Etwas weiter westlich, an Falmouth vorbei, befinden sich die Gärten Glendurgan und Trebah, die beide in einem Tal angelegt wurden, das sich zum Ufer des Helford-Flusses hinstreckt. Sie sind das ganze Jahr über sagenhaft und definitiv Gärten, indem Sie die kornische Kamelie hautnah sehen und fotografieren können.

 

Fahren Sie noch weiter westlich, vorbei an der Halbinsel Lizard bis nach Penzance. Dort stoßen Sie auf Trewidden Gardens, der für seine farbenfrohe Blumenpracht bekannt ist, besonders im Frühling!

Auf dem Rückweg nach Truro kommen Sie bei Trewithen vorbei. Dort lohnt es sich vor allem, nach einer besonderen Hybrid-Kamelie namens „Glenn’s Orbit“ Ausschau zu halten.

Nachdem Sie die Vielfalt der kornischen Kamelie bestaunt haben, gönnen Sie sich doch eine Tasse Tee, die von den Blättern der Sirienas-Kamelie gebrüht wurde. Diese werden bei Tregothnan Estate in der Nähe von Truro gezüchtet. Eine kornische Tasse Tee mit den berühmten Scones, Marmelade und fester Sahne – ein krönender Abschluss zu Ihrer Gartentour durch Cornwall!

Und Abends kehren Sie vielleicht in Ihr gemütliches, gepflegtes Cornwall-Bed & Breakfast zurück, das Sie unter unseren zahlreichen, aber sorgfältig ausgewählten Zimmer-Angeboten in der Nähe gebucht haben.

Mehr über Urlaub in Cornwall finden Sie hinter diesem Link.

Und mehr über Trewidden-Gardens hier.

 

Geben Sie einen Kommentar ab

Kommentare

Bisher hat niemand diese Seite kommentiert.

RSS Feed für die Kommentare auf dieser Seite | RSS feed für alle Kommentare

Google +